06|17 CWE wirbt für Öffnung des Hexenturms

Die CWE Fulda hat nach dem noch immer aktuellen Thema „Aktivierung der Freilichtbühne am Frauenberg“ (hier besteht weiterhin großes Interesse im Kleinkunstkreis bzw. bei Musikfreunden aus Fulda) ein neues Thema die Heimatkultur betreffend: die Öffnung des Hexenturms.

Die CWE Fulda wird im Zuge der kommenden Stadtverordnetenversammlung dieses Thema in einer Anfrage an den Magistrat zur Sprache bringen. Gerade vor dem Hintergrund der möglichen Ausrichtung des Hessentages sieht die Wählergemeinschafft Handlungsmöglichkeiten.

Martin Jahn, CWE Fraktionsvorsitzender: „Der Hexenturm ist ein Aushängeschild für die Stadt Fulda, besonders in Bezug auf die Fremdenführungen für Touristen oder Erzählungen zur Fuldaer Stadtgeschichte. Viele Schulklassen und Besucher unserer Stadt werden zu diesem Turm geführt“, so Jahn. „Der im 12. Jahrhundert erbaute Hexenturm war mit seinen 14 Metern Höhe Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Hexen wurden hier nie eingesperrt“, betont Martin Jahn, der bemängelt, dass man hier ein Kulturgebäude in der Innenstadt hat, welches ungenutzt und ohne Zugang verfällt.

Die Fuldaer CWE sieht hier Handlungsbedarf. Bernhard Hohmann, stellvertr. Vorsitzender: „ Als wir mit der Fraktion zur Begehung vor Ort waren, wurden wir von vielen Touristen auf den Turm und seine mögliche Begehung angesprochen. Also ist das schon ein Thema, was bearbeitet werden muss“, so Hohmann.

Die CWE Fulda sieht bei einer Öffnung des Turmes für die Bürger viele neue Möglichkeiten einer Steigerung der Attraktivität des Turmes und der Stadtführungen.

„Ein ungenutztes Kulturgebäude in der Innenstadt macht wenig Sinn. Es gibt Nutzungsideen und Anregungen aus der Bürgerschaft, die an uns herangetragen wurden. Das geht von saisonalen Ausstellungen an den Turmwänden (z.B. Krippenausstellungen) übe Bilderausstellungen von Schulklassen bis hin zu Dokumentationen der Fuldaer Stadtgeschichte“, so Pia Maria Schindler, Vorsitzende des Schul-, Kultur- und Sportausschusses.

Selbst eine reine Aussichtsplattform wäre für Fuldaer Bürger oder Besucher ein Gewinn, quasi eine kleine Oase, meint die CWE Fraktion.

Kommentare sind geschlossen.