03|18 CDU/CWE-Koalition zum Knochenfund in Flieden

Die Koalitionspartner CDU und CWE nehmen zum Knochenfund in Flieden Stellung und bringen ihre Betroffenheit zum Ausdruck:

„Das Auftauchen von sterblichen Überresten in Auffüllmaterial ist erschütternd und inakzeptabel“, so die Fraktionsvorsitzenden der CDU und CWE, Frau Patricia Fehrmann und Martin Jahn, in einer gemeinsamen Pressenotiz. Fehrmann / Jahn: „So ein Vorfall darf in Zukunft nicht wieder vorkommen.“

„Das ist für uns nicht nur eine Frage der Bodenklassifizierung, sondern vor allem der Pietät. Der Respekt vor den Verstorbenen gebietet, dass ihre sterblichen Überreste, egal nach welcher Liegezeit, auf keinen Fall den Friedhof unkontrolliert verlassen,“ so die beiden Fraktionsvorsitzenden.

Alle Verantwortlichen müssten größte Sorgfalt walten lassen und gewährleisten, dass sich dies in Zukunft nicht wiederhole.

Wir gehen davon aus, dass der bedauerliche Vorfall in Rückers künftig für die notwendige Sensibilität und Kontrolle bei den Zuständigen sorgen wird, so die Stellungnahme von CDU und CWE Fulda.

Kommentare sind geschlossen.