05|18 Zur kommenden Stadtverordnetenversammlung

Zur kommenden Stadtverordnetenversammlung am 07. Mai 2018 stellt die CWE-Fraktion die noch nicht behandelten zwei Anfragen in Bezug auf die erheblichen Schäden auf dem Belag des Karstadt-Platzes und einer möglichen Überquerungshilfe für die Schülerströme im Bereich des Schulviertels erneut durch Anfragen auf die Tagesordnung.

Wie die Wählergemeinschaft in einer Pressemeldung mitteilt, interessiere man sich besonders über die Möglichkeit der Schadensbehebung an dem Bodenbelag am Karstadtplatz.

Martin Jahn, CWE-Fraktionsvorsitzender: „Am Muschelkalkbelag sind uns bei einer Begehung innerhalb der CWE-Fraktion, gerade im oberen Bereich des Platzes erhebliche Beschädigungen wie Löcher oder ausgebrochene Ecken und Kanten aufgefallen. Auch Vertiefungen und Risse sind zu sehen. Wir wollen von den Fachämtern erfahren, wie man denn nun auch kurzfristig diese sichtbaren Schäden beheben will und ob man als Stadt noch eine Garantie vom Hersteller der Platten oder desjenigen, der Sie verlegt hat einfordern kann“, so Jahn abschließend.

Eine zweite Anfrage der CWE bezieht sich auf eine mögliche Fußgängerinsel oder einer ähnliche baulicher Veränderung im Bereich des Fuldaer Schulviertels. Besonders im Bereich der Ferdinand-Braun Schule und der Richard-Müller-Schule kommt es durch starke Schülerströme, die wegen der Entfernung oftmals nicht den Ampelübergang nehmen, sondern die stark befahrenden Straßen schubweise überqueren, zu gefährlichen Situationen mit den PKW und Busfahrern.

Die CWE möchte vom Magistrat erfahren, ob hier durch z.B. einer Fußgängerinsel eine schnelle Abhilfe geschaffen werden kann, so die CWE in ihrer Mitteilung.

Kommentare sind geschlossen.