08|20 CWE Fulda befürwortet Stadionrenovierung – Sanierungsstau aufgelaufen

Neuenberg: Die letzte Sommerbegehung in 2020 des CWE Stadtverbandes, führte die Wählereinheit zu einer Besichtigung im Stadion der Stadt Fulda.

CWE Stadtverbandsvorsitzender Martin Jahn und Stadtrat Rainer Kohlstruck, konnten zur Sommerbegehung neben zahlreichen CWE Mitgliedern auch den Fuldaer Stadtbaurat Daniel Schreiner und den das CWE Kreistagsmitglied und Geschäftsführer Manfred Wiegand begrüßen.

Stadtbaurat Schreiner erläuterte zunächst ausführlich die geplanten Sanierungsarbeiten in den Kurvenanlagen, sowie die daran folgenden Optionen zur weiteren Sanierung des Stadions, wie ein möglicher Neubau der Sanitäranlagen und Duschen im Hauptgebäude, oder eine weitere Überdachung der Gegentribüne.

Martin Jahn und Rainer Kohlstruck unterstützen die vom Stadtbaurat geplante erste Stufe der Sanierung ausdrücklich und sehen gerade auf den Ausblick Hessentag und Landesgartenschau, die Notwendigkeit, der Investition gegeben.

Martin Jahn: „Jede Stadt profitiert von einem funktionsfähigen und leistungsfähigen Stadion. Nur so kann man auch interessante Sportwettkämpfe und Sportarten nach Fulda holen und auch einen möglicher weise höherklassigen Fußball anbieten“.

Stadtbaurat Schreiner ging in seinen Ausführungen auch auf die heutigen Ansprüche eines modernen Stadions ein und betonte vor allem die hohen Auflagen, wie Brandschutz und den Behindertengerechten Zugang.

Während der Begehung, konnten die Mitglieder weitere Fragen aus der Stadtpolitik an Stadtbaurat Schreiner stellen, der sich ausführlich Zeit für die Fragen und Anregungen der Mitglieder nahm und sich bei Sommerlichen Hochzeiten,  Zeit für die Beantwortung nahm.

Stadtrat Rainer Kohlstruck wies in der Besprechung nochmals darauf hin, dass eine Investition in das Stadion, für alle Interessengruppen ein Gewinn ist und nicht nur ein Verein, sondern alle Sportarten durch die Sanierung davon provitieren.

Kommentare sind geschlossen.